· 

Córdoba - Güemes

Nach den ersten Startschwierigkeiten finden wir doch noch unseren Lieblingsplatz in Córdoba: Barrio Güemes. Ein trendiges, schönes Viertel, in dem viele junge Leute unterwegs sind und welches glücklicherweise direkt um die Ecke von unserer Unterkunft ist.

Free Walking Tour
Mit dem Anbieter La Docta machen wir einen rund dreistündige Spaziergang durch die Stadtteile Nueva Córdoba und Güemes. Nueva Córdoba besteht vorwiegend aus Hochhäusern mit Einzimmerwohnungen für Studenten und dem nichtssagenden und etwas vermülltem Stadtpark namens Sarmiento. Wohlgemerkt ist die Aussicht von der kleinen Anhöhe auf das, von keinem geringem als Gustave Eiffel konstruiertem Riesenrad, sehr nett. Es gibt unzählige Museen, die eines gemeinsam haben: mittwochs freier Eintritt, montags geschlossen, an allen anderen Tagen 50 Pesos pro Person. Eine weitere Besonderheit ist der sehr moderne Leuchtturm, der nach etlichen Jahren noch immer noch nicht fertig gestellt ist und ein Park mit 200 bunten Ringen um an die Unabhängigkeit Argentiniens zu erinnern. Nach einem ausgiebigen Spaziergang durch Nueva Córdoba, geht es weiter ins Barrio Güemes.

Galerien in Güemes
Noch scheinen die Galerien in Güemes so etwas wie ein Geheimtipp zu sein, denn weder in unserem Reiseführer noch im Internet ist darüber etwas zu finden. Im hippen Stadtviertel Güemes gibt es vier versteckte, wunderschöne Passagen mit kleinen Designläden, Restaurants unter freiem Himmel und stylische Bars. 
Galería Barrio: Erst seit Frühling 2018 wurde diese Galerie eröffnet. Alles ist im Industriestil gehalten - ob das Mobiliar, die Beleuchtung oder die Container, die den Läden als Verkaufsfläche dienen. Tagsüber lässt es sich hier herrlich entspannt brunchen, zum Beispiel in der Brunchería, abends kann man in einer der Bars lokales Bier trinken. 
Dada Mini: Gleich nebenan finden wir diese bunte, im Hippie-Style gehaltene Galerie. Leider waren am Vormittag alle Läden und Cafés geschlossen. Erst am späten Nachmittag ist hier etwas los.
Muy Güemes: vom hippen Blumenladen über eine vietnamesischer Eisdiele bis hin zur Designboutique ist diese Galerie wohl die exklusivste von allen.
La Galería: die erste Galerie dieser Art in Córdoba war früher ein altes Fabrikgebäude. 

Paseo de las Pulgas
Kunsthandwerk, Flohmarktartikel, Antiquitäten und lokale kulinarische Spezialitäten kann man auf diesem Markt rund um die Calle Belgrano finden. Für einen kleinen Spaziergang zum Bummeln und Stöbern zu empfehlen.

El mio es tuyo
Dieser niedliche Secondhandshop ist winzig klein, aber sehr gut sortiert. Jeder, der gerne etwas stöbert und kleine Schätze entdecken möchte, ist hier richtig.
Dr. T. Achával Rodgríguez 183

Brunchería
Unbedingt auf der sonnigen Dachterrasse die vegetarische Tortilla probieren und eiskaltes Wasser mit pürierter Maracuja trinken - fantastisch!
Dr. T. Achával Rodgríguez 244, Galeria Barrio

Café Capke
Mintfarbige Außenfassade im New York Style und im Angebot alles rund um Cupcakes, Torten, Kuchen, Waffeln und Cookies. Ein Paradies für Naschkatzen!
Galería Muy Güemes

Chilli Street Food
Gleich gegenüber der Galerie Muy Güemes finden wir dieses Lokal, das irgendetwas zwischen Schnellimbiss und Restaurant ist. Der Angebotsmix von mexikanischer, vietnamischer und orientalischer Küche irritiert zugegebenermaßen etwas. Aber die Pita mit Falafel ist einfach zum Niederknien lecker.
Fructuoso Rivera 273

Glotón
Eigentlich ist die "Bar de Carnes" nicht unbedingt die richtige Anlaufstelle für Vegetarier. Wir sind hier gelandet, weil Rodrigo aus Córdoba uns hierher geführt hat. Es gibt aber auch leckere Kartoffelecken und einen Ofenkäse, der auch wirklich nach Käse schmeckt. Außerdem einen sehr guten Pisco Sour und eine Bierbar zum Selbstzapfen!
Francisco Narciso de Laprida 273