· 

Valizas

Beim Stöbern im Reiseführer habe ich über die Wanderdüne gelesen, die sich an der Küste zwischen Cabo Polonia und Valizas befindet. Nach einem kurzen Strandbesuch brechen wir in La Paloma, wo wir die Nacht verbracht haben, auf. La Paloma besteht weitestgehend aus Ferienhäusern und Hotels, viel Sand und Strand und einem Leuchtturm. Man kann sagen, dass die Kleinstadt wirklich nichts Spannendes zu bieten hat.
Auf dem Weg der Ruta 10 Richtung Brasilien, passieren wir neben Kühen, die zwischen Palmen grasen, die Siedlung am Puente Valizas. Hier am Flusslauf des Arroyo Valizas, eingeklemmt zwischen der Laguna de Castillos und dem Atlantik, befindet sich ein unfassbar niedliches Fischerdörfchen mit schiefen Holzhäusern und bunten Booten. Am Holzsteg steht ein Angler und wartet entspannt auf einen guten Fang. Wir beschließen hier kurz Rast am Ufer zu machen und diese besondere Idylle zu genießen. Nach einigen weiteren Kilometern gelangen wir nach Valizas. Die Häuser sind hier viel kleiner und authentischer als im touristischen La Paloma. Hier laufen noch Pferde samt Nachwuchs alleine durch die Straßen und nehmen ein Sandbad am Strand. Es macht den Eindruck, als würden deutlich weniger Touristen hierher kommen. Es ist so ruhig, dass es nahezu ausgestorben wirkt. Wir parken das Auto in der Nähe vom Strand und spazieren entlang an einem grasbewachsenen Ufer. Wie idyllisch die Häuser da stehen, die Fischerboote ankern und die Hunde die Möwen jagen. Auf der gegenüberliegenden Seite erhebt sich die Wanderdüne. Sonne und Wolken zaubern ein interessantes Schattenspiel auf die Landschaft. Das Meer, dass Wasser in die Bucht drückt, trennt uns von der Düne. So bitten wir den Fischer uns für ein paar Pesos auf die andere Seite zu bringen. Die Überfahrt in einem kleinen wackeligen Fischerboot dauert keine 30 Sekunden. Dennoch ist das Wasser teilweise so tief, dass man schwimmen müsste. Auf der anderen Seite spazieren wir dann über ein heißen Sand, springen von der Düne und genießen die Entdeckung dieses kleinen Paradieses. Für uns ein absolutes Highlight in Uruguay!

Erkenntnis des Tages: wenn du dich treiben lässt, kannst du tolle Entdeckungen machen.