Guatemala

Guatemala · 09. Mai 2019
In der indigenen Sprache Q'eqchi' bedeutet Semuc Champey "der Fluss, der sich unter den Steinen versteckt". So fließt unter einer etwa 300m langen natürlichen Brücke aus Kalkstein der Cahabón River hindurch. Auf dieser Brücke befinden sich sechs durch Erosion geformte türkisblaue Becken, die nicht nur schön anzusehen sind, sondern auch zum Baden einladen.

Guatemala · 07. Mai 2019
Mitten im Dschungel von Guatemala befindet sich eine kreisrunde Lagune mit kristallklarem Wasser: die Laguna Lachúa. Weit weg von der normalen Touristenroute, liegt die Lagune etwas südöstlich von Playa Grande, in der Nähe der Grenze zu Mexico. Hier gibt es vor allem zwei Dinge: wunderschöne Natur und etwas Einsamkeit. Der Weg zur Laguna ist wohlgemerkt etwas beschwerlich. Ich fahre nahezu vier Stunden mit dem Microbus Von Cobán Richtung Playa Grande. Die Strecke ist zum Großteil...

Guatemala · 07. Mai 2019
Eigentlich gehöre ich zu dem Personenkreis, der nie ohne Reisetablette und Plastiktüte in den Bus steigt. Schon aus dem Grund hätte ich nie gedacht, dass ich auf meiner Reise das Busfahren lieben lerne. Ich mag es so zu reisen, wie es die Einheimischen tun. Häufig kommt es zu einem netten Schwätzchen, bei dem man Kultur und Menschen hautnah kennen lernen kann. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: denn Platz ist relativ. Man sitzt häufig eng an eng, in jede Nische wird ein Koffer oder...

Guatemala · 06. Mai 2019
Mein Wecker klingelt morgens um 6.00 Uhr. Ich habe gehört, dass es sich lohnt früh aufzustehen. Dann, wenn die ersten Verkäufer langsam ihre Schätze auspacken; wenn die Straßen nur mit Einheimischen gefüllt sind; wenn die Sonne noch nicht so gnadenlos vom Himmel brennt. Chichicastenango hat eigentlich nicht besonders viel zu bieten. Das ändert sich jedoch zweimal die Woche, wenn in "Chichi" Markttag ist. Jeweils Donnerstag und Sonntag ist die kleine Stadt Schauplatz des größten...

Guatemala · 05. Mai 2019
Im südwestlichen Hochland von Guatemala liegt der See Atitlán. Was mal ein großer Vulkankrater war, ist heute ein weitläufiger See, umgeben von steilen, grünen Hügeln, drei Vulkanen und etlichen entzückenden Maya Dörfern. Schon unser deutscher Freund Alexander von Humboldt hat den tiefsten See in Zentralamerika "den schönsten See der Welt" genannt. Und ich kann es nur bestätigen: es ist einfach traumhaft. Egal ob man hier im Wasser oder Land aktiv sein möchte, mal so richtig...

Guatemala · 30. April 2019
In meinen Augen ist es eine Selbstverständlichkeit Ressourcen wie Wasser und Energie zu sparen und Müll und Lebensmittelverschwendung so gut wie möglich zu vermeiden - egal, wo ich auf der Welt gerade unterwegs bin. Verantwortungsvolles Reisen geht aber über diese Grundprinzipien hinaus. Der wichtigste Aspekt des nachhaltigen Reisens für mich ist, dass der Tourismus der lokalen Bevölkerung zu Gute kommt. Mit wenigen Dingen, kannst man als Reisender viel für die Leute vor Ort ändern. Und...

Guatemala · 27. April 2019
Die Hauptstadt Guatemalas ist nicht gerade eine imposante Schönheit. Etwas schmuddelig, in Teilen etwas unsicher und im Großen und Ganzen kein besonders attraktiver Touristenmagnet. Es gibt allerdings einen Ort, von dem ich mehr als überrascht war: das Museo de Ferrocarril. Das Eisenbahnmuseum. Nun bin ich kein besonders großer Fan von Eisenbahnen, aber nach unzähligen historischen Museen mit Töpfereien, Textilien und Ausgrabungen, die ich bisher auf meiner Reise besucht habe, bin ich...

Guatemala · 26. April 2019
Man sagt ja, dass Geschwister untereinander eine besondere Beziehung haben. Ich für meinen Teil kann das nur bestätigen. Mit keinen anderen Menschen auf dieser Erde habe ich bisher so viel erlebt, geteilt, gestritten und geheult. Wir können schamlos ehrlich zueinander sein, uns sagen wie lieb wir uns haben, uns kritisieren und über unsere Ängste, Sorgen, Erfolge und glücklichen Moment sprechen. Wir gehen voreinander auf Toilette, helfen uns gegenseitig Haare an schlecht zugänglichen...

Guatemala · 25. April 2019
Die Reise nach Guatemala führt mich über Mexico City. Nachhaltig ist das leider nicht. Überhaupt nicht. Aber alle anderen verfügbaren Flüge liegen weit über meinem Budget. Beim Flug von Lima nach Mexico überfliegen wir komplett Mittelamerika, auch das kleine Guatemala. Es ist diesig und wolkig. Und durch die Wolken sieht man spitze Kuppen hervorragen. Berge oder Vulkane. Ich frage mich, wie es wohl wäre, wenn man einfach überall auf der Strecke in einer kleinen Landekapsel aussteigen...